Zur Person Rena Hiersemann:

Grundausbildung:

  • 2005 – 2010 Bachelor- und Masterstudium der Psychologie an der Rijksuniversiteit Groningen, Niederlande

Heilerlaubnis und Abrechnung:

  • Approbation (04/2015), Privatabrechnung, Private Krankenversicherung.

Aus- und Weiterbildung sowie Tätigkeiten im Bereich Psychotherapie:

  • 08/2010 - 04/2015 Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin, Schwerpunkt Verhaltenstherapie (VTFAW und AFKV)
  • Seit 02/2014 Berufsbegleitende Weiterbildung zur Traumatherapeutin am Institut für Traumatherapie Oliver Schubbe
  • 04/2012 - 10/2014 Ambulante therapeutische Tätigkeit im Rahmen der Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin

  • 07/2012 - 07/2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung der Universität Hamburg (ZIS) und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Psychotherapiestudie zur integrativen Behandlung von Patientinnen mit Suchterkrankungen und komorbiden posttraumatischen Störungen
  • 04/2011 - 03/2012 Klinische Tätigkeit im Asklepios Westklinikum Hamburg, Allgemeinpsychiatrische Behandlungsstation
  • 09/2010 - 03/2011 Psychologische Tätigkeit in der Tagesklinik des MVZ Falkenried

Weitere Tätigkeiten:

  • 2014 Durchführung von SKID-Schulungen im Rahmen der Psychotherapiestudie des Zentrums für Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS)
  • 06/2011 - 11/2011 Mitarbeit als Betreuerin bei der Landungsbrücke –Sozialpsychiatrische Hilfe
  • 03/2009 - 07/2009 Mitarbeit in einem Forschungsprojekt der Rijksuniversiteit Groningen (RUG) in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Äthiopien

Publikationen:

  • Hansen N, Koudenburg N, Hiersemann R, Tellegen P, Kocsev M, & Postmes T. Laptop usage affects abstract reasoning of children in the developing world. Computers & Education 2012; 59:989-1000.

Fortbildungen:

  • Strukturiertes Trainingsprogramm zur Alkoholrückfallprävention - S.T.A.R. (zertifiziert von der GK Quest Akademie)

Fremdsprachen:

  • Die Therapie ist auch auf niederländischer, englischer und französischer Sprache möglich.

Mitgliedschaften:

  • Psychotherapeutenkammer Hamburg, Eintrag im Arztregister (Zulassungsbezirk Hamburg)