Schizoide und schizotype Persönlichkeitsstörung

Dipl.-Psych. Maren Lammers, Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis Verhaltenstherapie - Emotionsfokussierte Therapie - Hypnose - Beratung

Inhaltsangabe
Sowohl die schizoide als auch die schizotype Persönlichkeitsstörung zeichnen sich durch ein tiefgreifendes Verhaltensdefizit im zwischenmenschlichen Bereich bei Betroffenen aus. Häufig wird daher im therapeutischen Setting bereits die anfängliche Anamnese und Diagnostik-Phase als echte Herausforderung wahrgenommen. Vor allem der Unterscheidung zwischen den beiden, dem Namen nach ähnlich klingenden, Störungen sowie deren Abgrenzung zu anderen psychischen Erkrankungen bedarf ein tiefergehendes Verständnis zu den Entstehungsbedingungen sowie typischen Grundannahmen der Patienten. Innerhalb dieses praxisorientierten Kurses sollen daher zunächst neben der Vermittlung von Grundkenntnissen zur Symptomatik und Entstehungsansätzen vor allem Übungen zur Differentialdiagnostik durchgeführt werden. Im weiteren Verlauf des Kurses sollen gezielt therapeutische Techniken im Umgang mit schizoid und schizotyp erkrankten Patienten erlernt werden.

Im Fokus steht neben dem Training grundlegender therapeutischer Fertigkeiten (u.a. zum Aufbau einer tragfähigen therapeutischen Beziehung) vor allem die Förderung von Verständnis für die bei beiden Störungsbildern besonders bedeutsame Rolle des Therapeuten.

Methoden
Referat, Fallbeispiele der Referentin, Rollenspiele, Darstellung und Übung von Therapiestrategien, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Hand-Outs.

Literatur
-     Aaron T. Beck & Arthur Freeman (1999): Kognitive Therapie der Persönlichkeitsstörungen. Beltz PVU, Weinheim, Basel.
-     Peter Fiedler (2007): Persönlichkeitsstörungen. Beltz PVU, Weinheim, Basel.
-     Gerhardt Nissen (Hrsg., 2000): Persönlichkeitsstörungen. Ursachen-Erkennung-Behandlung. Kohlhammer, Stuttgart.  
-     Rainer Sachse (2004): Persönlichkeitsstörungen - Leitfaden für die Psychologische Psychotherapie. Hogrefe-Verlag, Göttingen.
-     Rainer Sachse (2006): Persönlichkeitsstörungen verstehen. Zum Umgang mit schwierigen Klienten. Psychiatrie-Verlag, Bonn.