Der psychopathologische Befund
Dipl.-Psych. Maren Lammers, Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis
Verhaltenstherapie - Emotionsfokussierte Therapie - Hypnose - Beratung

Inhaltsangabe
Die Erhebung des psychopathologischen Befundes stellt das Kernstück der psychiatrischen Diagnostik dar. Im Rahmen dieses praxisorientierten Kurses soll daher neben der Vermittlung der Bedeutung sowie vertiefender Kenntnisse vor allem das praktische Training in der psychopathologischen Befunderhebung im Vordergrund stehen. Anhand von Fallbeispielen wird das praktische Vorgehen anschaulich demonstriert und schließlich im Rahmen von Klein- und Gruppenarbeiten eingeübt werden.
Ziel des Kurses ist es, die Wahrnehmung der Teilnehmer für wesentliche psychopathologische Merkmale zu schärfen und sie zu befähigen, möglichst deskriptive Befundschilderungen vorzunehmen.

Methoden
Referat, Fallbeispiele, Videos, praktische Übungen verschiedener diagnostischer und therapeutischer Strategien, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Hand-Outs.

Literatur
- AMDP: Das AMDP-System. Manual zur Dokumentation psychiatrischer Befunde (8., überarbeitete Auflage). Hogrefe, Göttingen 2006.
- Fähndrich, E. & Stieglitz, R.-D.: Leitfaden zur Erfassung des psychopathologischen Befundes. Halbstrukturiertes Interview anhand des AMDP-Systems (3. überarbeitete Auflage). Hogrefe, Berlin 2007.
- Haug, H.-J. & Stieglitz, R.-D. (Hrsg.): Das AMDP-System in der klinischen Anwendung und Forschung. Hogrefe, Göttingen 1997.
- Payk, T. R.: Psychopathologie. Vom Symptom zur Diagnose. Springer, Berlin 2007.